Reparatur defekter Intraoralkameras KAVO ErgoCam 5 und ErgoCam One

Häufige Fehlerbilder:
– Kamera stellt nicht mehr scharf / Autofokus defekt
– Fleck im Kamerabild
– Wackelkontakt am Stecker
– LED-Beleuchtung ausgefallen
– Fokusknopf oder Fußschalter funktioniert nicht mehr

Wir bieten Praxisinhabern und Händlern die Reparatur der Kavo ErgoCam 5 oder One in ganz Europa zum Festpreis von € 630,- zzgl. MwSt. an – unabhängig vom Fehlerbild.

Als Drittanbieter ohne Vertragsbindung mit dem Hersteller können wir die Reparaturen wirtschaftlich durchführen.

Wir akzeptieren Reparaturen aus der gesamten Europäischen Union.

Häufige Fragen

Wie lange dauert die Reparatur?

Ihre Intraoralkamera ist in der Regel innerhalb von 48 Stunden repariert und wird direkt nach erfolgter Reparatur an Sie zurückgesendet.

Gibt es eine Gewährleistung auf die Reparatur?

Sie erhalten auf reparierte oder ersetzte Bauteile stets 12 Monate Gewährleistung.

Was kostet die Reparatur, wie bezahle ich?

Alle Reparaturen kosten – unabhängig vom Fehlerbild – pauschal 630,-€ zzgl. MwSt.
Sie erhalten zusammen mit der reparierten Kamera eine Rechnung, die Sie innerhalb von 14 Tagen überweisen.

Was, wenn meine Kamera nicht repariert werden kann?

Das kommt nur sehr, sehr selten vor – in diesem Fall erhalten Sie Ihre Kamera selbstverständlich kostenfrei zurück.

Gerne verwenden Sie auch direkt unser Reparaturformular, um Ihre Daten zu übermitteln. Sie erhalten dann innerhalb kurzer Zeit einen kostenlosen Versandschein per E-Mail.

Reparaturanmeldung

    Nach Klick auf "Senden" erhalten Sie Ihr Versandlabel in der Regel noch am selben Tag per E-Mail.

    Wie kommt eine IT-Firma dazu, Intraoralkameras zu reparieren?

    Eine Zahnarztpraxis aus unserem Kundenkreis hatte an der Sirona Behandlungseinheit (Neupreis über 60.000€) mit einer Sirocam AF Intraoralkamera (Neupreis ~5.000€) Probleme, weil diese einen Wackelkontakt aufwies.

    Da sich das Gerät bereits nach einem Jahr außerhalb der Garantie befindet, bietet der Händler bzw. das Depot einen "kulanten" Austausch für ca. 4.000€ an. Da wir IT-Dienstleister der Praxis sind, kam die Praxisinhaberin mit der defekten Kamera zu uns.

    Die Kamera zeigte meist kein Bild bzw. die entsprechende Anwendung (hier Sidexis) startete nicht, sobald die Kamera aus der Halterung entnommen wurde. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei der Kamera um eine USB-Kamera mit proprietärem Anschluss (der jedoch genau wie USB 4-Polig ist) und einer LED-Leuchte.

    Nachdem die Kamera zerlegt wurde stellte sich heraus, dass sich am Anschlussstecker zur Behandlungseinheit durch die Benutzung eine Lötstelle gelöst hat. Die Reparatur war innerhalb kurzer Zeit durchgeführt und die Kamera funktioniert seitdem wieder tadellos.

    Die Tatsache, dass niemand in der Lage war, die Kamera fachgerecht und preiswert zur reparieren, hat uns dazu bewogen, die Reparatur als Dienstleistung anzubieten.